Radfahren entlang der Donau

398 Aufrufe 0 Comment

Zum Radfahren entlang der Donau empfiehlt sich der Donauradweg. Der Donauradweg führt, entlang der Donau, von Passau nach Bratislava und Budapest. Entlang der Donau Radfahren kann man bereits schon vom Donauursprung – Donaueschingen – aus. Es heisst „Brigach und Breg bringen die Donau zuweg“, die beiden Flüsse bilden die Donau bei Donaueschingen. Radfahren entlang der Donau kann man für einen Tagesauflug einplanen. Viele Gäste planen aber für den Donauradweg mehrere Nächte ein. Entlang der Donau auf den Radwegen gibt es in vielen Orten Tourismusbüros, wo man sich über die Routenführung des Donauradweges informieren kann, bzw. Zimmer für die Stationen entlang der Donau vorreservieren lassen kann. Für das Radfahren entlang der Donau kann man sich von den Tourismusinformationen auch gratis Informationsmaterial zusenden lassen.

Radurlaub in der Wachau

Viele Betriebe entlang des Donauradweges, haben sich auf den Radtourismus spezialisiert. Für das Radfahren entlang der Donau gibt es in den verschiedenen Orten Radverleihe. Neu ist hier das Next-bike System. Für die Nutzung der Next-bikes registriert man sich per Handy, die Räder kann man an einem der Standorte – alleine knapp 40 in der Wachau – ausleihen, und an jedem x-beliebigen Standort retour bringen.

Der Donauradweg

Die circa 1.600 km von Budapest bis zur Donaumündung beim Schwarzen Meer gibt es seit circa 2006 als beschilderten Donauradweg. Allerdings sind die Infrastruktur und auch die Qualität des Radweges hier noch nicht so optimal.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!