Radbrillen

612 Aufrufe 0 Comment

Als treue Begleiter auf allen Wegen und unterwegs auf zwei Rädern entpuppen sich hochwertige Radbrillen, die vor Sonnenlicht, Zugluft und Insekten schützen. Durch die erstklassige Qualität und den angenehmen Tragekomfort vergessen Radfahrer oft, dass sie überhaupt einen Schutz für ihre Augen tragen. Und genießen dabei doch alle Vorteile. Denn eine ungestörte und klare Sicht ist besonders im Verkehr, aber auch im unwegsamen Gelände lebenswichtig. So mancher Sturz und somit schmerzhafte Verletzungen lassen sich mit modernen Radbrillen verhindern, die ebenso zur Schutzkleidung gehören wie ein passender Radhelm und die richtige Funktionsbekleidung für Outdoorbegeisterte. Speziell beschichtete Gläser und die Ausstattung mit einem UV-Filter machen die High-End-Produkte zu einem unverzichtbaren Ausrüstungsgegenstand für alle kommenden Radtouren.

Mit einer Radbrille immer sicher unterwegs!

Welche Anforderungen stellen nun professionelle Biker an eine Radbrille? Neben einer kratzfesten und beschlagfreien Oberfläche darf auch ein 100 %iger UV-Schutz, der die schädliche ultra-violette Strahlung aus dem Sonnenlicht filtert, nicht fehlen. Neuartige Radbrillen passen sich selbstständig den Wetterverhältnissen an und variieren die Tönung der Gläser. Spiegelungen in der Umgebung werden von intelligenten Radbrillen ebenso ausgeglichen. Die einfache Reinigung spricht zusätzlich für den Augenschutz, der mittlerweile in vielen Formen und Farben, aber auch in allen Preisklassen erhältlich ist. Bei manchen Modellen können sogar die Scheiben ausgewechselt werden, je nach Anforderung des ambitionierten Radfahrers. Mit Hilfe einer direkten Scheibenbelüftung gehören beschlagene Radbrillen endgültig der Vergangenheit an. Und die flexible und individuelle Anpassung, die viele verschiedene Optionen bietet, lässt Sportbegeisterte den Fremdkörper auf der Nase sofort vergessen. Und trotzdem sind die Augen unterwegs bestens geschützt. Und auch Brillenträger müssen nicht auf diesen Komfort verzichten, denn die neuartigen Fahrradbrillen lassen sich auch über den optischen Helfern tragen.

Beim Radfahren immer bestens geschützt!

Doch nicht nur die sportliche Radbrille ist immer mit dabei, wenn es auf große Tour geht. Auch funktionale Bekleidung wie Unterhemd, eine Radhose, die gegen ein Aufscheuern schützt und Oberbekleidung, die Feuchtigkeit abtransportiert und gleichzeitig kühlt und wärmt, gehören zur Grundausstattung beim Biken. Die richtigen Schuhe hält der Fachhandel für Radfahrer bereit. Zur Schutzkleidung gehört neben einer passenden Brille natürlich ein hochwertiger Radhelm. Individuell angepasst und aus modernsten Materialien hergestellt, wird so der Kopf bei Unfällen und Zusammenstößen wirksam geschützt. Eltern sollten stets als Vorbilder fungieren und auch für kurze Strecken immer Helm, Brille und zumindest das passende Schuhwerk benützen. So ist jederzeit eine gute Fahrt gewährleistet! Und zwar für Groß und Klein.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!