Radurlaub auf Mallorca mit Mountainbike oder Rennrad

Verfasst von am 11. April 2014 in Sonstiges - Keine Kommentare
Radurlaub auf Mallorca mit Mountainbike oder Rennrad

Neben angenehmem Klima sind es vor allem abwechslungsreiche Landschaften, die Mallorca für verschiedene Sportarten ideal machen. Absoluter Trendsport auf der 3.620 Quadratkilometer großen Insel ist das Radfahren. Vor allem im Frühling und Winter kommen viele Mountainbiker und Rennradfahrer nach Mallorca, um sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Professioneller Radsport und Events

Radurlaub auf Mallorca hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Vor allem Profi-Rad-Teams trainieren auf der Insel, was den Radsport in den letzten Jahren sehr populär gemacht hat. Offizielle Radsportevents wie die Challenge de Masters, die Cinturion Internacional oder die Volta Cicloturista machen Mallorca zu einem Zentrum des Radsports.

Abwechslung mit Bergetappen und flachen Ebenen

Für anspruchsvollen Radurlaub sorgen abwechslungsreiche Bergetappen im Westen und Norden mit zum Teil sehr steilen Aufstiegen. Wer es etwas flacher mag, sollte im Süden und im Zentrum der Baleareninsel in die Pedalen treten.

Umfangreiches Radwegenetz mit Hinweistafeln

Für den Mallorca-Tourismus spielt der Radsport eine große Rolle. Ein umfangreiches, gut beschildertes Radwegenetz sorgt dafür, dass die Urlauber mit ihrem Rad sicher auf der Insel unterwegs sind, die Natur erleben und Sehenswürdigkeiten entdecken. Im gesamten Streckenverlauf sind Hinweistafeln aufgebaut, die Informationen über Länge, Verlauf und Höhe der Radstrecke geben.

Mountainbike- und Rennradtouren im Tramuntana Gebirge

Ideale Bedingungen für Mountainbike- und Rennradtouren bietet die Serra de Tramuntana. Das höchste Gebirge der Baleareninsel beginnt im Norden und schlängelt sich die Westküste entlang. Höchster Punkt des 90 Kilometer langen Gebirgszugs ist der 1445 Meter hohe Puig Major.

Intakte Natur und ausgebautes Streckennetz

Straßen und Wanderwege ziehen sich durch das komplette Gebirge, ansonsten ist die Natur dort weitgehend intakt und unverbaut. Das Streckennetz der Serra de Tramuntana lockt Wanderer und Radfahrer, die dem Massentourismus den Rücken kehren wollen. Die steilen und langgezogenen Anstiege sind ideal, um sich auf Fahrradtouren in den Alpen und ähnlichen Hochgebirgen vorzubereiten. Küstennah überschreiten gleich zehn Gipfel die 1.000-Meter-Marke.

Rundfahrt mit Ruhe und Entspannung

Wer Erholung, Ruhe und noch mehr natürliches Mallorca sucht, durchfährt die Orte Port d’Alcúdia, Muro, Sa Pobla und Platja de Alcúdia mit einer 40 Kilometer langen Rundfahrt. Weit weg von Massentourismus gibt es Felder und Windräder zu sehen.

Unterkünfte auf Radler zugeschnitten

Auch Hotels haben sich auf den Fahrrad-Boom eingestellt. Inzwischen gibt es Herbergen, die Radtouristen neben komfortablen Zimmern auch eine gute Ausgangslage für Radtouren bieten. Ausleihbare Fahrräder und optimale Sportlernahrung runden den Service ab. Auf der Insel finden sich inzwischen auch Service-Werkstätten und Radstationen mit geschultem Fachpersonal.

Tourenvorschlag für eine Radtour mit Rennrad

Diese Radtour beginnt in Playa de Palma und führt nach Llucmajor. Die Strecke ist 49 Kilometer lang und verläuft auf asphaltierten, schwach befahrenen Straßen. Von Playa de Palma geht es nach El Arenal. Am Kreisverkehr fahren Sie rechts nach Cami de Sa Torre. Von dort führt der Weg nach Sa Torre Llucmajor, wo ein Zwischenstopp in Cafés oder Geschäften möglich ist. Anschließend fahren Sie durch viele kleine Orte wie Can Pelin, Galdent und Es Marroig wieder zurück nach Sa Torre, wo Sie den Rückweg antreten und wieder nach El Arenal und anschließend nach Playa de Palma fahren.

Posten Sie Ihre Meinung!

css.php