Mozartradweg

1039 Aufrufe 0 Comment

Sicherlich kann man es sich bei diesem Namen bereits denken: Jawohl, der Mozartradweg befindet sich im Bundesland Salzburg und ergibt eine Rundroute durch ein kleines Stückchens Tirol, Bayern und wieder zurück nach Salzburg auf der anderen Seite. Außerdem verbindet er viele historisch belegte Wirkungsstätten des Musikgenies Wolfgang Amadeus Mozart. Die Spuren Mozarts haben eine stolze Länge von 450 Kilometer, dies jedoch am äußersten Ring gemessen. Es gibt zahlreiche Verbindungs- und Nebenwege, mit denen Sie die Radstrecke verkürzen können. Der Höhenunterschied beträgt ca. 2.000 Meter auf der gesamten Strecke. Durch die herrliche Landschaft gepaart mit kulturellen Highlights erfreut sich der Mozartradweg größter Beliebtheit bei allen Altersklassen.

Radparadies Salzburger Seenland

Wenn Sie pro Tag 40 Kilometer in die Pedale treten, benötigen Sie für den gesamten Mozartradweg etwa 14 Tage. Wobei Sie unbedingt bedenken sollten, vor allem in und rund um die Stadt Salzburg etwas kürzere Etappen einzulegen, damit Sie noch genügend Zeit haben, die Stadt zu genießen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Der Radweg weist verschiedene Highlights und Mozartpunkte auf, die Ihnen unterwegs Abwechslung bieten und Ihr kulturelles Interesse stillen. Einige Dinge, die Sie auf Ihrer Pedalreise auf keinen Fall versäumen sollten:

Mozarts Geburtshaus in der Salzburger Getreidegasse

Mozart Geburtshaus im Haus Getreidegasse Nr. 9, hier lebte 1747 bis 1773 die Familie Leopold Mozart. Am 27. Jänner 1756 wurde hier Wolfgang Amadeus Mozart geboren. Heute ist die Mozart – Wohnung eines der bekanntesten Museen in ganz Österreich und zieht viele Touristen an. Sie können hier verschiedene Bilddokumentationen, Instrumente und das bekannte unvollendete Ölbild „Mozart am Klavier“ betrachten und sich auf den Spuren Mozarts weiter bewegen.

Schloss Herrenchiemsee am Chiemsee

Mitten am Chiemsee befindet sich eine kleine Insel, auf der sich das Schloss Herrenchiemsee befindet. Die Herreninsel im Chiemsee ist etwa 240 Hektar groß. Mit den herrlichen Parkanlagen, dem wunderschönen Schloss, den Wasserspielen und den beiden Galerien sowie dem Museum ist diese Sehenswürdigkeit ein Muss für all jene, die kulturell interessiert sind. Besonders toll ist: es liegt direkt an am schönen Mozartradweg und Sie müssen keine Umwege radeln.

Alte Saline in Bad Reichenhall

Die Alte Saline unter der malerisch gelegenen Burg Gruttenstein ist eingebettet in den historischen Kern der Stadt Bad Reichenhall. Die historischen Anlagen und das integrierte Salzmuseum stehen Interessierten zur Besichtigung mit Führung offen. Ebenfalls ein Ziel, dass sich garantiert für jeden lohnt.

Datenschutzinfo