Inntal-Radweg

1084 Aufrufe 0 Comment

Ebenfalls grenzenloses Radeln gibt es am Inntal-Radweg mit einer Länge von über 500 Kilometer. Auch dieser Radweg ist Völker- und Länder verbindend und führt Sie auf Ihrer Radreise, durch das Engadin, durch Tirol, Oberösterreich und Bayern. Wie auch viele andere Radwege in Österreich eignet sich auch dieser für Jung und Alt. Familien mit Kindern können hier genauso radeln wie der ganz normale Rad- und Singletourist von heute.

Inntal-Radweg punktet mit großteils ebener Strecke

Die Strecke verläuft großteils eben und ist durchgehend asphaltiert. Auch ein großer Vorteil dieses Radweges ist, dass Sie sehr wenige Hauptstraßen passieren oder befahren müssen, hier schaffen viele kleine Nebenradwege und Zusatzrouten Abhilfe. Auf Ihrer Reise am Inntal-Radweg stehen Ihnen viele Möglichkeiten und Attraktionen offen. So ist es beispielsweise fast ein Muss in Innsbruck einen Stopp einzulegen um dort diverse Sehenswürdigkeiten genauer unter die Lupe nehmen zu können. Nicht nur das „Goldene Dachl“, das Wahrzeichen der Stadt Innsbruck, sondern auch viele andere Attraktionen wie beispielsweise die Bergisel Arena oder die Hofburg in der bereits Maria Theresia hauste bieten Abwechslung und bringen Freude ins kulturell interessierte Herz des Pedalritters.

An einer weiteren Attraktion radeln Sie in Wattens vorbei, wo es die schönen Swarovski Kristall-Welten zu besichtigen gilt und auch die Stadt Kufstein, welche als die Perle Tirols bezeichnet wird, ist es durchaus wert besichtigt zu werden.

Datenschutzinfo