Checkliste für Ihr Fahrrad vor einer größeren Radtour

885 Aufrufe 0 Comment

Bei gutem Wetter gibt es für Fahrradbegeisterte wie Amateure kaum etwas Schöneres als eine Radtour. Entlang der Donau oder durch Wälder und Berge, Hauptsache raus und sich bewegen. Ihr wichtigstes Werkzeug ist ein gutes Fahrrad, mit dem Sie leicht auch größere Strecken bewältigen.

Mit der richtigen Ausrüstung zu einer abenteuerlichen Radtour

Damit der Ausflug erfolgreich und ohne Pannen abläuft, besteht die Notwendigkeit, das Fahrrad einer Überprüfung zu unterziehen. Die folgende Checkliste zeigt auf, worauf Sie bei der Inspektion vor Tourbeginn achten sollten und welche Ausstattung eine Radtour erfordert.

  • Ist die Kette gut geölt und springt nicht heraus?
  • Sind die Reifen aufgepumpt und eine gute Pumpe im Gepäck?
  • Ist mindestens ein Trinkflaschenhalter angebracht?
  • Funktionieren die Bremsen, sind im Notfall-Set neue Bremskabel enthalten?
  • Funktioniert das Schloss?
  • Beinhaltet das Flickzeug Ersatzreifen, Pannenspray und das wichtigste Werkzeug?

Schwach aufgepumpte Räder erschweren das Fahren und greifen die Reifen an. Ein Loch im Schlauch entsteht schnell, daher ist eine Pumpe auch im Alltag die Grundausrüstung des Rades. Um keine Zeit durch Trinkpausen zu verlieren, bringt ein Flaschenhalter die ideale Lösung. Auf diese Weise ist das Trinken während der Fahrt möglich. Je einfacher sich die Wasseraufnahme gestaltet, desto mehr trinken Sie. Auf langen, anstrengenden Fahrten bedarf der Körper viel Flüssigkeit.

Grundlagen für den Fahrer – Xsocks und mehr

Das Fahrgerät hat meist Vorrang vor dem Sportler, dabei ist es notwendig im Kopf zu behalten, dass es nicht alleine fährt. Für eine längere Radtour ist abgesehen von Proviant und Flickzeug die richtige Kleidung relevant. Radhosen sind beim Fahren komfortabel und trocknen schnell. Xsocks verstärken Ihre stark beanspruchten Knöchel und sind atmungsaktiv. Polsterungen verringern den Druck, wodurch die Füße länger durchhalten. Mit der passenden Montur erhöht sich die Leistungsfähigkeit und der Körper ist geschützt.

Bei einer längeren Tour sind Planung und die passende Ausrüstung unverzichtbar. Wenngleich das Rad bei der Überprüfung intakt war, passiert hin und wieder ein Missgeschick. Aus diesem Grund ist ein Notfallpaket für Mensch und Rad erforderlich.

Datenschutzinfo